Weihnachtsfilmfestival in Berlin

Weihnachtsfilmfestival in Berlin

Weihnachtsfilmfestival 2018

© Presse Weihnachtsfilmfestival

Weihnachtsfilmfestival 2018

21. – 24. Dezember 2018 im Kino Moviemento

Weihnachtsfilme zum Sattsehen gibt es auch dieses Jahr wieder beim Weihnachtsfilmfestival im Kino Moviemento, dem ältesten Kino Deutschlands, das drei Säle und eine wunderbar gemütliche Lounge hat.

Nicht die Kassenschlager sondern unkonventionelle Weihnachtsfilme mit dem Thema ‚Weihnacht‘ in all seinen wunder- und sonderbaren Facetten zu zeigen, ist das Bestreben der Macher des Weihnachtsfilmfestivals. Anhand von nationalen sowie internationalen Langspielfilmen und Kurzfilmblöcken wird das weihnachtliche Sujet von allen Seiten neu und umfassend beleuchtet.

So reihen sich neben weihnachtlichen Komödien auch kritische, tragische, satirische sowie schaurige Beiträge in das Programm ein.

Für das Weihnachtsfilmfestival 2018 wurden 1553 Filme eingesendet. Davon für das Programm ausgewählt wurden sieben Spielfilme und 78 Kurzfilme aus 30 Ländern, darunter sind viele Premieren zu finden.

Start mit Kurzfilmtag

Mit einem "Kurzfilmtag" wird am 21. Dezember das Weihnachtsfilmfestival 2018 eröffnet. Das zum dritten Mal stattfindende internationale Festival der unkonventionellen Weihnachtsfilme startet nicht mit einem Spielfilm, sondern mit drei Kurzfilmprogrammen.

18:00 Uhr: Variations of Snow (Shorts)
20:15 Uhr: Circles of Life (Shorts)
22:30 Uhr: Holiday Horrors (Shorts)

Sieben lange Weihnachtsfilme

Die folgenden Langfilme werden beim Weihnachtsfilmfestival 2018 gezeigt:

Samstag, 22.12. | 18:00 Uhr
Oh mio Dio! / Oh My God!
Drama, Komödie

Samstag, 22.12. | 22:45 Uhr

The Night Sitter
Horror, Komödie

Sonntag, 23.12. | 16:00 Uhr
Todo el año es Navidad / Santa lives in my Town
Dokumentarfilm

Sonntag, 23.12. | 20:15 Uhr

Merry Christmas Mr. Mo
Schwarze Komödie

Montag, 24.12. | 14:30 Uhr
Muumien taikatalvi / Moomins and the Winter Wonderland
Animation

Montag, 24.12. | 16:30 Uhr
North Pole, NY
Dokumentarfilm

Montag, 24.12. | 21:00 Uhr
A Christmas Fury
Komödie

Unterhaltsame Feiertage im Kino

Auch wenn das Fest der Liebe polarisiert, lohnt es sich, sich auf den Geist der Weihnacht einzulassen. In der dunklen Jahreszeit wird das Kino zum magischen Ort, der zum Nachdenken anregt, berührt und manchmal auch ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Wer dem Weihnachtsstress entfliehen möchte, seine Liebsten nicht in der Nähe hat oder wer leidenschaftlicher Cineast ist, findet im Weihnachtsfilmfestival die perfekte Gelegenheit, mit anderen zusammen schöne, besinnliche und unterhaltsame Feiertage im Kino zu verbringen und einen frischen Blick auf die sonst so traditionelle Weihnacht zu werfen.

Dem ‚Wundern‘ genügend Raum geben

André Kirchner – Festivalleiter - möchte mit dem Weihnachtsfilmfestival die Begeisterung für das Sagenhafte, Liebenswerte und Unheimliche der Weihnachtszeit in die Großstadt projizieren ohne in verklärter Romantik zu schwelgen. Mit einem frischen aber auch hinterfragenden Blick sollen moderne Weihnachtsbräuche betrachtet werden, um dem ‚Wundern‘ genügend Raum zu überlassen.

Kirchner selbst ist in einem Dorf am Wald aufgewachsen und hat die Weihnachtszeit als etwas ganz Besonderes und Magisches erlebt.

Sektionen

Das Weihnachtsfilmfestival zeigt Filme in den Sektionen:
> Kurzfilm (bis 30min)
> Mittellanger Film (30min bis 60min)
> Feature Film (ab 60min)
> Horrorfilm (Kurzfilme, Mittellange Filme oder Feature Filme)

Der Publikumspreis wird in der Sektion Kurzfilm per Abstimmung gewählt. Der Gewinner erhält eine Trophäe.

Die Filme werden in der Originalversion gezeigt.

Gewinner des Publikumspreises 2017

Jedes Jahr wird beim Weihnachtsfilmfestival ein Publikumspreis vergeben. Die Gestaltung des Publikumspreises 2017 unterlag erneut Jesse Günther und William Rudolph Faulkner von Berlin Glas e.V.
Vom Publikum zum besten Weihnachtsfilm 2017 ausgewählt, wurde der Film JAK PRZYRZĄDZIĆ KARPIA? / HOW TO PREPARE A CHRISTMAS CARP? von Jan Bujnowski aus Polen - ein hervorragender und herzerwärmender Kurzfilm.

Inhalt des Gewinnerfilms: JAK PRZYRZĄDZIĆ KARPIA? / HOW TO PREPARE A CHRISTMAS CARP?
Jan Bujnowski | Komödie | 12min | Polen 2016
Ein kleiner Junge versucht seine Eltern davon zu überzeugen, dass der Karpfen, dessen Bestimmung es ist, zum traditionellen Weihnachtsgericht zu werden, mit Menschen sprechen kann.

Weitere Informationen

Was: Weihnachtsfilmfestival
Wann: 21. bis 24. Dezember 2018
Wo: Kino Moviemento, Kottbusser Damm 22, 10967 Berlin
Alle Filme werden in Originalversion mit englischen Untertiteln gezeigt.
Tickets können online oder direkt im Moviemento Kino erworben werden.
Tickets: Einzelticket: 9,- Euro / ermäßigt 8,- Euro
Kurzfilmtag 21.12. (3 Kurzfilm-Programme): 21 Euro
5er Ticket: 30 Euro (nur im Kino erhältlich)