Maskenpflicht auf Weihnachtsmärkten: Schausteller erleichtert

Maskenpflicht auf Weihnachtsmärkten: Schausteller erleichtert

Am Dienstag (20.Oktober 2020) hat der Berliner Senat, eine Maskenpflicht beschlossen für Bereiche, in denen ein Mindestabstand von 1,5 Meter nicht einzuhalten ist. Das betrifft auch die Berliner Weihnachtsmärkte.

Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche

© Frank Krautschick/stock.adobe.com

Auf dem Breitscheidplatz, direkt vor der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, findet ein großer Weihnachtsmarkt statt.

Erleichterung ist eingetreten bei den Veranstaltern der Berliner Weiihnachtsmärkte nachdem der Berliner Senat seinen neuen Beschluss bekannt gegeben hat. Denn nun dürfen sie die Weihnachtsmärkte öffnen, vorausgesetzt, sie können zusätzlich zur Maskenpflicht die generellen Regelungen der Infektionsschutzordnung einhalten. Der Großteil der Weihnachtsmarktbetreiber hatte bereits im Vorfeld individuelle Konzepte vorgestellt, die die Weihnachtsmarktbesucher schützen sollen vor der Ansteckung mit Corona.

Der Vorsitzende des Berliner Schaustellerverbandes, Michael Roden sagt dazu gegenüber der Deutschen Presse-Agentur: «Wir denken, dass die Eindämmung von Covid-19 im Interesse aller liegt und eine Maskenpflicht der weihnachtlichen Stimmung nicht entgegensteht».
Erfahrung mit dem Tragen der Maske während des Marktvergnügens hat der Schaustellerverband bereits beim Herbst-Rummel auf dem Festgelände im September gemacht. Die Besucher hätten Verständnis gezeigt.

Maßnahmen für den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz

  • Zugangskontrollen, damit die Besucherzahl nicht überschritten wird
  • Handdesinfektionsmittel an einzelnen Ständen
  • Größere Flächen für die Gastronomie
  • Anwesenheitsdokumentation im Innenbereich
  • Bodenmarkierungen und Hinweisschilder, um nötige Abstände einhalten zu können

Weihnachtsmarkt am Schloss Charlottenburg

Auch der Weihnachtsmarkt am Schloss Charlottenburg ist gut vorbereitet. Bereits im Sommer sei laut Veranstalter Tommy Erbe ein Hygienekonzept entwickelt worden, nach dem ein Zugang nur mit Maske möglich ist.

Er hofft, dass die Märkte nicht doch noch abgesagt werden müssen aufgrund der steigenden Infektionszahlen. Es gebe schon jetzt Einnahmeausfälle. In diesem Jahr hätten sich rund 30 Prozent weniger Mieter für die Hütten angemeldet.

Maßnahmen für den Weihnachtsmarkt am Schloss Charlottenburg

  • Zwei Corona-Beauftragte sorgen für die Einhaltung der Maßnahmen
  • Sechs sogenannte Corona-Hütten werden zum Händewaschen aufgestellt

Start der Berliner Weihnachtsmärkte

Alljährlich ist der Montag nach dem Totensonntag der Tag des offiziellen Starts der Weihnachtsmärkte. Dieses Jahr ist das der 23. November.

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche
© Frank Krautschick/stock.adobe.com

Diese Weihnachtsmärkte finden 2020 statt

Der offizielle Start der großen Berliner Weihnachtsmärkte 2020 ist immer am Montag nach dem Totensonntag. An den Adventswochenenden laden weitere Weihnachtsmärkte zum Bummeln und Geschenke finden ein. mehr

Ballett
© Pixabay

Eventhighlights zur Weihnachtszeit

Erleben Sie kulturelle Veranstaltungen in der weihnachtlichen Hauptstadt: Ob besinnlich mit klassischer Weihnachtsmusik, humorvoll beim Weihnachtskabarett oder beschwingt bei Gospelkonzert und Weihnachtsshow. mehr

Quelle: BerlinOnline/hai/dpa