Silbernetz: Telefonhotline an den Feiertagen

Silbernetz: Telefonhotline an den Feiertagen

Das Berliner Angebot gegen die Einsamkeit im Alter erfährt Bestätigung. Erstmals auch für Anrufe aus allen Bundesländern verfügbar, haben die Betreiber der Telefonhotline mehr als 1500 Anrufe über Weihnachten und Silvester erhalten.

  • Silbernetz (1)© Silbernetz
  • Silbernetz (2)© Silbernetz
24 Stunden rund um die Uhr war das Silbertelefon unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 4 70 80 90 vom 24. Dezember 2019 bis zum 1. Januar 2020 für ältere einsame Menschen erreichbar. Das längste Gespräch während der Feiertage dauerte anderthalb Stunden. Die kürzesten Gespräche gingen nur knapp zwei Minuten.
Mit einem Anteil von 37 Prozent riefen fast doppelt so viele Männer an als sonst beim Silbertelefon üblich. Die große Mehrheit der Anrufenden (über 60 Prozent) war über 60 Jahre alt und über 85 Prozent lebte allein.

Einfach mal reden

Silbernetz bietet Leuten, die sich einsam fühlen, das Angebot „Einfach mal reden“ an. An den Feiertagen waren Einsamkeit und die Möglichkeit, endlich jemanden zum Reden zu haben, die Hauptthemen der Telefongespräche. Auch über gesundheitliche Beschwerden, depressive Stimmung und den Alltag tauschten sich die Anrufer aus.

Großes Mitarbeiterengagement

Am Feiertags-Silbertelefon führten 13 Angestellte, 3 Praktikant_innen und 20 Ehrenamtliche die Gespräche und übernahmen in einer Zeit, in der viele sonst frei haben und Weihnachten und Silvester feiern, diese wichtige Aufgabe: zuhören, da sein, einfach mal reden.

Normalbetrieb ab Januar 2020

Am Abend des 1. Januar 2020 ist das Silbertelefon in den Normalbetrieb zurückgegangen. Von 8.00 bis 22.00 Uhr ist die Telefonnummer 0800 4 70 80 90 jetzt wieder nur aus Berlin erreichbar.

Weitere Angebote von Silbernetz

Neben dem Silbertelefon bietet das Silbernetz mit der Silbernetz-Freundschaft die Möglichkeit des regelmäßigen Gesprächs. Dabei rufen Silbernetz-Freund_innen regelmäßig zu einer festen Zeit an und begleiten erste Schritte aus der Isolation.

Ca. 30 bis 40 Prozent der älteren Menschen, die anrufen, wissen nicht, was es alles gegen die Einsamkeit gibt. Wenn sie die Angebote in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft kennen würden, wären sie weniger allein sein. Deshalb bietet Silbernetz auch Hilfestellungen bei der Angebotsfindung.

Steigender Bedarf

Das Silbernetz wächst. Die Anruferzahlen steigen und auch in anderen Bundesländern ist der Service erwünscht. Das stellt das Unternehmen vor große Herausforderungen und setzt weitere Unterstützung voraus. Ehrenamtliche Mitarbeiter werden regelmäßig gesucht.

Quelle: Silbernetz