Weihnachtsmarkt Spaeth'sche Baumschulen Spaeth/Daniela Incoronato

Weihnachtsmarkt in den Späth'schen Baumschulen

Die Späth'schen Baumschulen haben 2017 nicht nur an den ersten drei Advents-Wochenenden zum Weihnachtsmarkt eingeladen, sondern erstmals auch die Tore ihres romantischen Weihnachtsdorfes geöffnet.

Späth’sches Weihnachtsdorf

Weihnachtsmarkt Spaeth'sche Baumschulen

Wer den zauberhaft geschmückten Packhof der Späth'schen Baumschulen betritt, lässt den Alltag hinter sich. Ein Dorf mit blauer Märchenhütte, Hofcafé und Hofladen, historischer Packhalle und Bastelhütte und ausgesuchten Weihnachtshütten tut sich auf und verbreitet eine romantische Atmosphäre.

Der Schwedengarten gibt der skandinavischen Weihnacht einen schönen Ort, wo Lucia-Lichter und rustikale Gartenfeuer leuchten. Für das Weihnachtsfest finden die Besucher hier nordische und mediterrane Geschenkideen. Eine kleine Pause beim Stöbern kann mit originalem Glögg aus Schweden versüßt werden.

In der blauen uralten Holzhütte, die eigentlich aus den tiefsten Wäldern Polens stammt, wird jeden Freitag die Tradtion der Märchenhütte des berühmten Monbijou-Theaters fortgesetzt. Jeden Donnerstag kommt die Märchenerzählerin Ellen Luckas.

Der Nachmittag gehört den Kindern, alle abendlichen Vorstellungen sind für Erwachsene, die zusätzlich ein weihnachtliches 3-Gänge-Menü verköstigen dürfen. An zwei Abenden im November spielt zudem die Advents-Posaune auf. Beim vor-adventlichen Basteln entstehen schöne Adventsgestecke.

Weihnachtsmarkt mit Bühnenprogramm

Der Weihnachtsmarkt findet auf dem Hof der ältesten Baumschule Deutschlands statt. Damit die Stimmung an diesen Tagen nicht zu kurz kommt, haben die Späth'schen Baumschulen Gäste eingeladen. So reisen der Weihnachtsmann und der Weihnachtsengel an und Live-Bands sorgen für ein großartiges Bühnenprogramm mit weihnachtlichen Klassikern und modernen Songs. Das Programm ist voller Überraschungen und Weihnachtszauber.

(Bilder: www.enrico-verworner.de)