Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt Bezirksamt Neukölln

Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt

Der traditionelle Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt im historischen böhmischen Dorf rund um den Richardplatz findet in diesem Jahr am zweiten Adventswochenende statt. Der Glanz der mit zahllosen Petroleumlampen und Lichterketten üppig geschmückten Bäume macht den karitativen Weihnachtsmarkt zu etwas ganz Besonderem.

Mehr als 150 karitative Vereine, Organisationen und Verbände präsentieren selbstgemachte Kleinigkeiten, schönes Kunsthandwerk und liebevoll Gebasteltes für die zahlreichen Besucher, aber auch Kulinarisches wie Feuerfleisch, Bratwurst, Waffeln, Erbsensuppe und zahlreiche Sorten Glühwein, gebraut nach alten Familienrezepten.

Selbst der Lions Club Berlin Kurfürstendamm ist aktiv mit von der Partie. Die Mitglieder verkaufen neben Glühwein, Kartoffelsuppe und Bratwürsten auch Spiele und CD's für einen guten Zweck. Mit den Erlösen unterstützen sie seit Jahren verschiedene Neuköllner Projekte.

Programm

Jedes Jahr wird ein unterhaltendes Bühnenprogramm geboten. Für 2017 sind mehr als 15 Gruppen angekündigt, welche die Besucher des Marktes mit Musik und Gesang erfreuen werden.

Wer Glück hat, trifft die Neuköllner Bürgermeisterin Franziska Giffey bei ihrem Rundgang über den Weihnachtsmarkt. Sie wird von den Drei Weisen aus dem Morgenland begleitet, die mit ihren Kamelen angereist sind.

Für Kinder wird es besonders aufregend, wenn sie dem Weihnachtsmann und seinen Engeln Weihnachtsgedichte aufsagen, die Märchenhexe Süßigkeiten in ihrem Hexenhaus im Hof der Schmiede verteilt oder beim Ponyreiten.

Für Erwachsene ist die Ausstellung der Kutschen bei Schöne und die historische Polizeitruppe interessant. In der Schmiede zeigen Schmiedemeister und -meisterinnen ihre Künste und wer möchte, kann sich auch ein handgefertigtes Hufeisen als Glücksbringer mit nach Hause nehmen.

Weihnachtsmarkt in historischem Ambiente

Der Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt zählt zu den romantischsten unter den Berliner Weihnachtsmärkten. Dazu trägt unter anderem die Kulisse des alten Dorfes Rixdorf bei, welches schon 1360 gegründet wurde. Viele historische Gebäude sind heute noch vorhanden. Auf dem Richardplatz gehören dazu Mietshäuser, Trinkhalle, Alte Dorfschmiede und Bethlehemskirche.

(Bilder: www.enrico-verworner.de)