Chanukka-Markt im Jüdischen Museum

Chanukka-Markt im Jüdischen Museum

Der Chanukka-Markt findet 2017 nicht statt.

Zur Erinnerung an die Wiedereinweihung des jüdischen Tempels in Jerusalem vor 2000 Jahren wird das achttägige Lichterfest Chanukka gefeiert. Auf dem Chanukka-Weihnachtsmarkt, den das Jüdische Museum Berlin dafür in seinem Glashof ausrichtet, werden einen Monat lang jüdische Spezialitäten und internationale Chanukka-Produkte angeboten, begleitet von Live-Konzerten, Puppenspiel und Führungen zu den jüdischen Feiertagen.

Aus der Fülle der Weihnachtsmärkte hebt sich der Chanukka-Markt auch durch die Örtlichkeit hervor. Der Glashof des Architekten Daniel Libeskind ist selbst schon eine Attraktion. Um so mehr, wenn er gefüllt ist mit dekorativen und gastronomischen Produkten, die zum Schlemmen und Staunen einladen, wie zum Beispiel koscherer Glühwein, Chanukkaspezialitäten oder kitschige und künstlerische Präsent-Möglichkeiten.

Wer schließlich eine ungewöhnliche Geschenkidee aus Israel, den USA und Deutschland gefunden hat, kann im Café verweilen und sich die kleine Ausstellung anschauen, die von den historischen Hintergründen und Festtagsritualen zu Chanukka erzählt.

Öffnungszeiten

Keine aktuellen Daten verfügbar.

(Bilder: BerlinOnline)