Fabelhafte Weihnachten im Sony Center Sony Center am Potsdamer Platz

Fabelhafte Weihnachten im Sony Center

Inmitten der eindrucksvollen Architektur und unter dem spektakulären Dach des Sony Centers am Potsdamer Platz können Besucher auch in diesem Jahr einen brillanten Sternenzauber erleben.

In der installierten Weihnachtswelt mit geheimnisvollem illuminierten Weihnachtswäldchen und einem Sternenzauber an den Fassaden, existieren Fabelwesen, wie die grazilen und anmutigen Zwillingselfen Klara und Kasia und ihre kleine Elfenschwester Laura und Fabeltiere, wie der Feuervogel Phönix.

Über ihnen schwebt der Sternenzauber, ein überdimensional großer Kronleuchter mit tausenden saphirblauen und goldenen Glanzlichtern, der das moderne Forum in eine festliche Atmosphäre taucht. Schon im Vorbeischlendern in der Potsdamer Straße ist der riesige Leuchter zu sehen und verführt zu einem Besuch des Soy Centers.

Täglicher Höhepunkt der Weihnachtswelt ist die Tanzshow der geheimnisvollen, glitzernden Stella, die zu jeder vollen Stunde anmutig durch das weihnachtliche Sony Center gleitet und die Blicke der Besucher auf sich zieht.

Essen und Trinken

Zur fabelhaften Weihnachtswelt im Sony Center gehören auch gemütliche Hütten und Weihnachtsbars, in denen für das leibliche Wohl gesorgt wird mit zünftigen Speisen, Süßigkeiten und heißen Getränken.

Bewegte Geschichte des Potsdamer Platzes

Das Sony Center ist eines der Gebäude eines modernen Ensembles auf dem Potsdamer Platz, das erst im Juni 2000 eröffnet wurde.

In den Zwanziger Jahren war dieser Platz das Zentrum Berlins - ein pulsierendes Geschäftsviertel mit großen Kaufhäusern, Luxushotels, wie dem Grandhotel Esplanade, Büros und Behörden. Während des zweiten Weltkrieges wurde der Potsdamer Platz fast vollständig zerstört, nach dem Bau der Mauer 1961 geteilt und zuletzt zu einer brachliegenden Fläche zwischen Ost und West.

Weitere Weihnachtsmärkte:

(Bilder: www.enrico-verworner.de)