Sie wurden weitergeleitet. Der gewählte Termin ist leider abgelaufen.


Alte Meister

Bild 1
  • Alte Meister – Arno Declair
    Arno Declair

    Alte Meister – Arno Declair

  • Alte Meister – Arno Declair
    Arno Declair

    Alte Meister – Arno Declair

  • Alte Meister – Arno Declair
    Arno Declair

    Alte Meister – Arno Declair

  • Alte Meister – Arno Declair
    Arno Declair

    Alte Meister – Arno Declair

  • Alte Meister – Arno Declair
    Arno Declair

    Alte Meister – Arno Declair

  • Alte Meister – Arno Declair
    Arno Declair

    Alte Meister – Arno Declair

  • Alte Meister – Arno Declair
    Arno Declair

    Alte Meister – Arno Declair

  • Alte Meister – Arno Declair
    Arno Declair

    Alte Meister – Arno Declair

Fassung von Thom Luz und David Heiligers

Obwohl er beides hasst – Spazierengehen wie Museumsbesuche – spaziert der Musikkritiker Reger seit über dreißig Jahren ins Kunsthistorische Museum, wo er im Bordone-Saal seine Vormittage verbringt. Dort betrachtet er die sogenannten Meisterwerke, vornehmlich Tintorettos Weißbärtigen Mann , um mit großer Lust und Akribie in ihnen das Unfertige, das Fragmentarische und Fehlerhafte zu entdecken. Stets an seiner Seite: der Saaldiener Irrsigler, der ihm als Ansprechpartner und Sprachrohr dient. Eigentlich nämlich ist Reger die Museumssitzbank über die Jahrzehnte zum Denk- und Lesezimmer geworden. Umgeben von den Alten Meistern, inmitten der idealen Raumtemperatur und perfekten Lichtverhältnisse, durchblättert er die Bücher der Großen Geister, sucht die Wahrheit und findet ihre Lücke. Im Grunde genommen aber sichert ihm diese verrückte Gewohnheit das Überleben – vor allem nach dem Tod seiner Frau, der ihn die eigene Unvollkommenheit schmerzhaft deutlich spüren lässt.

Thom Luz inszeniert Thomas Bernhards 1985 erschienen Roman als helle, verzweifelte Hommage an die speziellen Talente einsamer Menschen und macht sich auf die Suche nach der Liebeserklärung hinter der Hasstirade.

Künstler/Beteiligte: Thom Luz (Inszenierung), Mathias Weibel (Musikalische Leitung), Wolfgang Menardi (Bühne), Thom Luz (Bühne), Sophie Leypold (Kostüme), Thomas Langguth (Licht), David Heiligers (Dramaturgie), Katharina Matz (Frau Reger), Christoph Franken (Irrsigler), Camill Jammal (Irrsigler), Wolfgang Menardi (Irrsigler), Daniele Pintaudi (Atzbacher), Camill Jammal (Klaviere), Daniele Pintaudi (Klaviere)

Laufzeit: So, 17.02.2019 bis So, 17.02.2019

Tickets für diesen Termin buchen Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.