SO 36

SO 36

  • SO 36
  • SO 36
  • SO 36
Eine Legende in der Oranienstraße: Das Kreuzberger SO 36 ist längst nicht mehr nur in Punkkreisen und dem umliegenden Kiez beliebt und bekannt. Benannt nach dem Kürzel des alten Postzustellbezirkes in Kreuzberg, verbindet der Ort die wilde Punk- und New-Wave-Ära der 1980er mit der lebendigen und vielfältigen Subkulturszene der Gegenwart. Wo einst Die Ärzte, The Damned und die Einstürzenden Neubauten außergewöhnliche Konzerte gaben, spielen heute erneut vielversprechende Newcomer-Bands um die Gunst des Publikums.

So divers wie der Kiez, so unterschiedlich die Veranstaltungen im SO 36: Von traditionsreichen Punk- , Rock- und 1980er Partys wie "Dancing with Tears in Your Eyes" über Bad-Taste-Partys bis zum "House of Halay" für Lesben und Schwule bildet der Club die Vielfalt vor Ort an einem Ort ab.

In dem rechteckigen langen Raum dominiert pragmatische Sachlichkeit: Verspielte Dekorationen sucht man hier vergeblich, hat dafür aber umso mehr Platz zum Pogotanzen.

Informationen: SO 36

Adresse: Oranienstraße 190, 10999 Berlin-Kreuzberg
Telefon: 030 / 61 40 13 06
Musikstile: Electro, Techno, Dancehall, Reggae, Oriental, Disco, Punk, Rock, Ska
Dresscode: Casual