Weihnachtsmarkt "Berliner Weihnachtszeit" am Roten Rathaus

Der Weihnachtsmarkt vor dem Roten Rathaus ist schon aus der Ferne gut zu erkennen. Über fünfzig Meter in die Höhe erhebt sich das leuchtende, blinkende Panorama-Riesenrad mit seinen geschlossenen Panoramagondeln. Wer von oben in die Tiefe blickt, dem entfaltet sich ein buntes Weihnachts-Treiben. Im Zentrum steht die 600 Quadratmeter große Schlittschuhbahn, die den berühmten Neptunbrunnen umkreist.

Altberliner Marktgassen lassen das historische Berlin aufleben

Drumherum stehen dicht gedrängt die Weihnachts-Buden, die gebrannte Äpfel, Langosch, Pilzpfannen oder spezielle Weihnachtsleckereien anbieten. In den Altberliner Marktgassen rund um den großen Weihnachtsbaum lebt das historische Berlin wieder auf. Die Fassaden mit den Originalabbildungen der Häuser, die in dieser Gegend um 1900 standen erzählen Geschichten, wie es in Berlin hier einmal war. In den Gassen bieten Handwerker und Händler ihre Waren an. Drehorgelspieler erwecken das alte Berlin musikalisch zum Leben.

Ein Fest auch für kleine Besucher

Die Kleinsten können sich auf den Weihnachtsmann freuen. Dreimal täglich - um 16:30 Uhr, 18:30 Uhr und 20:30 Uhr - fliegt er auf einem Schlitten mit Rentiergespann über den Neptunbrunnen. Historische Karussells laden zu einer stimmungsvollen Fahrt ein. Außerdem sorgen die große erzgebirgische Pyramide und der Märchenwald mit der Kindereisenbahn und der Krippe für ein weihnachtliches Ambiente.